Sie sind hier

Termine

Foto: merbach.net

04. 07.

Burkhard Heim: Held der UFO-Szene, zweiter Einstein oder nur ein Einzelgänger in der Sackgasse?

Vortrag von Dr. Holm Hümmler im Rahmen der Reihe "Vom Reiz des Übersinnlichen" im Planetarium Nürnberg

Glaubt man Autoren der Esoterik-Branche, dann war der Physiker Burkhard Heim eine Ausnahme-Erscheinung der modernen Wissenschaft. In der Fachliteratur wird er allerdings nicht zitiert. War Burkhard Heim ein unbedeutender Außenseiter oder ein verkanntes Genie? Oder wusste er zu viel und wird nun von einem Kartell der Wissenschaftler totgeschwiegen? Dr. Holm Gero Hümmler geht auf kritische Spurensuche.

Holm Gero Hümmler studierte in Frankfurt Physik mit Nebenfach Meteorologie. Anschließend promovierte er am Max-Planck-Institut für Physik und der TU München über die Untersuchung von Kollisionen schwerer Atomkerne bei extrem hohen Energien. Längere Forschungsaufenthalte führten ihn ans CERN und das Brookhaven National Laboratory. Parallel absolvierte er einen Zusatzstudiengang in Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen. Seit 2001 war er für eine große internationale und später für eine mittelständische Unternehmensberatung tätig. Seit 2007 ist er Inhaber und Geschäftsführer der Uncertainty Managers Consulting GmbH in Bad Homburg und berät schwerpunktmäßig Großunternehmen in Fragen der Zukunftsplanung. Seine skeptischen Interessensgebiete sind Grenzgebiete der Physik, technologische Verschwörungstheorien sowie Esoterik in der Kampfkunst und in der Wirtschaft.

Dies ist ein Sondervortrag von Holm Hümmler in der Reihe „Vom Reiz des Übersinnlichen“. Am 24. Juli 2018 findet sein regulärer Vortrag in der Reihe statt zum Thema „Relativer Quantenquark„.


Homepage Holm Hümmler

[Kursnr. 00936: Anmeldung über BZ]