Sie sind hier

Termine

Kosmos

27. 04.

Das Gehirn und sein Bewusstsein: Kann die Hirnforschung das Leib-Seele-Problem lösen?

Vortrag von Rüdiger Vaas in der Volkshochschule Heidelberg

Wie entsteht aus der grauen Masse im Kopf die bunte Welt unseres Erlebens? Welchen Anteil haben die elektrischen Impulse in den Abermilliarden Nervenzellen an den Funken unseres Geistes? Die Methoden der modernen Gehirnforschung ermöglichen erstaunliche Einblicke in das Organ unseres Denkens. Doch kann man damit Bewusstsein wirklich verstehen und womöglich das berüchtigte Leib-Seele-Problem lösen? Wird Philosophie überflüssig oder überschreitet die Neurowissenschaft ihre Kompetenz? Was sind und was erklären die Neuronalen Korrelate des Bewusstseins?

Rüdiger Vaas ist Philosoph, Dozent, Publizist, Astronomie- und Physik-Redakteur des populären Monatsmagazins "bild der wissenschaft" und Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung. Er ist Autor von 14 Büchern, darunter "Tunnel durch Raum und Zeit", "Hawkings Kosmos", "Vom Gottesteilchen zur Weltformel", "Jenseits von Einsteins Universum", "Schöne neue Neuro-Welt" (alle im Kosmos-Verlag erschienen) sowie Mitherausgeber des Sammelbands "The Arrows of Time" (Springer-Verlag) zur Erklärung des Urknalls und der Zeit. Er hat zahlreiche wissenschaftstheoretische und naturphilosophische Aufsätze veröffentlicht, auch einige zur Kosmologie und Theologie.