Sie sind hier

Termine

Foto: Evelin Frerk

17. 11.

Zufall und Wahrscheinlichkeit

Vortrag und Diskussion mit dem Physiker Helmut Fink in Heidelberg

Von "Zufall" reden wir im Alltag oft dann, wenn keine präzise Kausalerklärung eines Ereignisses vorliegt. In der Mathematik wurden jedoch exakte Begriffe entwickelt – etwa Wahrscheinlichkeitsmaße und Zufallsvariablen –, um die Struktur zufälliger Prozesse zu modellieren und ihre Resultate quantitativ beschreiben zu können. Doch was bedeuten Wahrscheinlichkeitsaussagen und wie verhalten sie sich zur Ursachenkette von Einzelereignissen?

Sowohl in der klassischen (statistischen) Physik als auch in der Quantenphysik spielen Wahrscheinlichkeiten eine wichtige Rolle, werden jedoch verschieden interpretiert. Insbesondere ist dabei subjektive Unkenntnis von objektiver Unbestimmtheit zu unterscheiden.

Der Vortrag gibt einen Überblick über zentrale Begriffe und Deutungsvorschläge und ermöglicht so die Diskussion über naturphilosophische Konsequenzen und die Übertragbarkeit in den Alltag.

Zum Referenten:
Helmut Fink ist Diplomphysiker und Philosoph. Sein besonderes Interesse gilt der Relevanz naturwissenschaftlicher Erkenntnisse für unser Weltbild und generell dem Verhältnis von Wissenschaft und Weltanschauung. Er leitet die Akademie für säkularen Humanismus und das Referat für Wissenschaft und Philosophie beim Kortizes-Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs in Nürnberg. Seit 2013 ist er Vorstandsmitglied der Heisenberg-Gesellschaft e.V. und seit 2017 Vorsitzender der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft e.V. Darüber hinaus ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Giordano-Bruno-Stiftung tätig.