Sie sind hier

Termine

21. 09. - 26. 09.

Die Tage des Ungehorsams

Veranstaltungsmarathon in der Tabakfabrik Linz (Österreich)

Als Reaktion auf den Rechtsruck in Europa eröffnete der österreichische Karikaturist und Zeichner Gerhard Haderer Ende letzten Jahres die Schule des Ungehorsams, denn "Ungehorsam ist die wahre Grundlage der Freiheit". Die SDU vernetzt Gleichgesinnte aus Kunst, Kultur, Wissenschaft und Philosophie und ermutigt sie, sich gesellschaftspolitisch zu engagieren. Wer sich inspirieren lassen möchte, dem bieten die "Die Tage des Ungehorsams" (21.-26.09.2018) mit Vorträgen, Ausstellungen, Workshops und weiteren Events wunderbare Gelegenheiten, sich auszutauschen! (weiter...)

Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung

22. 09.

Leben und Lieben ohne Bevormundung

Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung in Berlin

Christliche Fundamentalist*innen sammeln sich jedes Jahr im September zusammen mit führenden Mitgliedern der AfD am Bundeskanzleramt in Berlin, um von dort ihren so genannten "Marsch für das Leben" zu beginnen. Sie wollen zu Verhältnissen zurückkehren, wie sie in Irland bisher geherrscht haben und in Polen Alltag sind: Sie fordern das totale Verbot des Schwangerschaftsabbruchs und die Bestrafung von Frauen sowie daran beteiligten Ärzt*innen. (weiter...)

Foto: Andreas Schütt

22. 09.

Achtung: Neuer Veranstaltungsort! - Die Grenzen der Toleranz

Vortrag und Diskussion mit Dr. Michael Schmidt-Salomon in der Galerie Fruchthalle in Rastatt

Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für »Allah«, die anderen für die Rettung des »christlichen Abendlandes«, letztlich aber verfolgen sie das gleiche Ziel: Sie wollen das Rad der Zeit zurückdrehen und vormoderne Dogmen an die Stelle individueller Freiheitsrechte setzen. (weiter...)

24. 09.

Patientenverfügung hab‘ ich, aber reicht das?

Humanistischer Salon in Potsdam

Thema des Gesprächsabends ist die Patientenverfügung. Ein Dokument zu haben, das den Titel Patientenverfügung hat, kann das Gefühl erwecken, alles sei geregelt, damit einstmals ein selbstbestimmtes, natürliches, würdevolles Sterben möglich wird. Doch nicht alle Patientenverfügungen sind gleich. Die über 400 Anbieter sind sich nicht einig, was sie anbieten, und offensichtlich nicht gleich kompetent, dazu zu beraten. Ein entscheidender Unterschied liegt in der sogenannten Reichweite, die von Lebensschutz bis Sterbehilfe gehen kann. Das zeigt sich oft nur in Feinheiten der Formulierung, kann aber weitreichende und oft leidvolle Folgen haben. (weiter...)

Foto: Udo Ungar

26. 09. - 27. 09.

Gründung des Deutschen Kitaverbands in Berlin

Eröffnungsvortrag von Michael Schmidt-Salomon in der Robert-Bosch-Stiftung

Freie unabhängige Träger von Kindertagesstätten sind gegenüber konfessionellen Kitaträgern rechtlich und finanziell benachteiligt. Diese fehlende Gleichstellung führt dazu, dass die christlich-konfessionellen Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie knapp die Hälfte aller nicht-staatlichen Kita-Plätze stellen - und das, obwohl der Anteil der "praktizierenden Gläubigen" nur noch 12 Prozent beträgt. Um den weltanschaulichen Verhältnissen Rechnung zu tragen, braucht es eine neue Bildungsoffensive und eine größere Vielfalt in der Kita-Landschaft, wie Michael Schmidt-Salomon in seinem Vortrag aufzeigen wird. Dabei ist die Gründung einer Interessensvertretung für die gemeinsamen Belange der freien unabhängigen Kitaträger auf Bundesebene ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. (weiter...)