Sie sind hier

Termine

06. 11.

Der Mensch nach Maß

Die Zukunft des "Genome Editing" in Deutschland - hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Berlin

Extrahiert aus bakteriellen Immunsystemen ermöglicht die vor weniger als 10 Jahren entdeckte Genschere CRISPR-CAS9 eine nie dagewesene Kontrolle über die grundsätzlichsten Bausteine des Lebens. Sie erlaubt uns nicht nur Krankheiten zu heilen oder die Biosphäre zu verändern - die Möglichkeit zur Verbesserung menschlicher Eigenschaften wie Intelligenz, Empathie oder Kreativität lässt alte (Alp-)Träume, Utopien wie Dystopien wieder auferstehen. (weiter...)

08. 11.

Sterbehilfe: Schlussmachen mit der Bevormundung am Lebensende!

Hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Karlsruhe

Am 10. Dezember 2015 trat das Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung (§ 217 StGB) in Kraft, mit dem der Gesetzgeber das Selbstbestimmungsrecht am Lebensende stark eingeschränkt hat. Welche Möglichkeiten der Selbstbestimmung bleiben schwerkranken Menschen? Die Podiumsdiskussion bietet Vertretern unterschiedlicher Positionen die Gelegenheit, kontrovers über das Thema zu diskutieren. Eine Veranstaltung der gbs Karlsruhe in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS e.V.). (weiter...)

Foto: Richard Dawkins

10. 11.

Atheismus für Anfänger - Richard Dawkins im Dialog

Veranstaltung mit dem weltweit bekannten Evolutionsbiologen in Heidelberg

Brauchen wir Gott, um gute Menschen zu sein? Wie entscheiden wir, was gut oder böse ist? Woran können wir glauben? Und: Kann Jesus ein Vorbild sein, auch wenn wir nicht an Gott glauben? In seinem neuesten Buch "Atheismus für Anfänger" (Ullstein, 25. Oktober 2019) richtet sich Richard Dawkins explizit an ein junges Publikum. Er möchte jungen Menschen zeigen, wie sie ihre Überzeugungen aus wissenschaftlichen Fakten gewinnen, und sie dazu animieren, sich vom Glauben zu emanzipieren und zu selbstbestimmten Menschen heranzuwachsen. (weiter...)

15. 11. - 16. 11.

Stuttgarter Zukunftssymposium 2019: "Arbeit 4.0 - Kollege KI"

Vorträge, Workshops und Diskussionen über die Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt - Teilnahmegebühr für gbs-Mitglieder: 75 €

Künstliche Intelligenz (KI) kommt bereits in zahlreichen Sektoren zum Einsatz, ob bei der Produktion, im Finanzsektor, der Kommunikation, der Logistik oder in den Bereichen Konsum und "Human Relations". KI wird sich auf unsere Arbeitswelt auswirken, so dass neue Jobprofile entstehen, andere sich wandeln oder ganz wegfallen. Spürbare Auswirkungen auf die Unternehmensstruktur, -kultur und -hierarchie sind genauso zu erwarten wie ein sich wandelndes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit sowie ein wachsendes Gefälle zwischen Hoch- und Geringqualifizierten. Das diesjährige Stuttgarter Zukunftssymposium Ethik und KI widmet sich den technischen, sozialen, wirtschaftlichen und nicht zuletzt ethischen Aspekten, die mit dem Einzug von KI in die Arbeitswelt einhergehen. (weiter...)

15. 11. - 16. 11.

Stuttgarter Zukunftssymposium 2019: "Arbeit 4.0 - Kollege KI"

Vorträge, Workshops und Diskussionen über die Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt

Künstliche Intelligenz (KI) kommt bereits in zahlreichen Sektoren zum Einsatz, ob bei der Produktion, im Finanzsektor, der Kommunikation, der Logistik oder in den Bereichen Konsum und "Human Relations". KI wird sich auf unsere Arbeitswelt auswirken, so dass neue Jobprofile entstehen, andere sich wandeln oder ganz wegfallen. Spürbare Auswirkungen auf die Unternehmensstruktur, -kultur und -hierarchie sind genauso zu erwarten wie ein sich wandelndes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit sowie ein wachsendes Gefälle zwischen Hoch- und Geringqualifizierten. Das diesjährige Stuttgarter Zukunftssymposium Ethik und KI widmet sich den technischen, sozialen, wirtschaftlichen und nicht zuletzt ethischen Aspekten, die mit dem Einzug von KI in die Arbeitswelt einhergehen. (weiter...)