Sie sind hier

Termine

unsplash.com, gemeinfrei

19. 10.

Iran: Ein Land zwischen Repression und Aufbruch

Diskussion mit Mina Ahadi, Florian Chefai und Nadine Pungs in Frankfurt am Main

1979 hat eine neue Zeitrechnung im Iran begonnen. Die Rückkehr von Ruhollah Chomeini und die damit einhergehende Absetzung der Schah-Regierung leitete eine islamistische Machtübernahme ein, deren Auswirkungen bis heute und weit über den Iran hinaus von Bedeutung sind. Seitdem herrscht ein theokratisches System, das die Menschenrechte missachtet und gewaltsam gegen freiheitliche Bewegungen vorgeht. Zugleich steht das Land vor einem Generationenwechsel. Insbesondere junge Menschen sehnen sich nach einer Öffnung der Gesellschaft und lösen sich zunehmend vom religiösen Diktat des Mullah-Regimes.

Auf der Frankfurter Buchmesse diskutieren Mina Ahadi (Zentralrat der Ex-Muslime) und Florian Chefai (Humanistischer Pressedienst) über den aktuellen Transformationsprozess im Iran. Moderiert wird die Veranstaltung von der Schriftstellerin Nadine Pungs.