Sie sind hier

Termine

23. 03. - 07. 09.

Interdisziplinäres Festival "7 Tage sind nicht genug"

Hochkarätig besetzte Veranstaltungsreihe rund um Karlsruhe

Im Juli 2017 beschloss der Karlsruher Gemeinderat, die künftigen unterirdischen Straßenbahnstationen mit biblisch inspirierten Wandgestaltungen auszustatten. Auf den Keramiken sollen unter dem Titel "Genesis – 7 Tage des Herrn" die Etappen des biblischen Schöpfungsmythos dargestellt werden. Diese Entscheidung nahm die Karlsruher Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung zum Anlass, das Festival "7 Tage sind nicht genug" ins Leben zu rufen. (weiter...)

30. 03.

Gegen Tanzverbote - für die Trennung von Staat und Kirche

Tanzdemo an Karfreitag in Stuttgart

Die Protestaktion richtet sich gegen das strenge Feiertagsgesetz von BW, das Vergnügungsveranstaltungen an hohen christlichen Feiertagen wie Karfreitag verbietet. Das Feiertagsgesetz schränkt Menschen massiv in der Meinungs- und Versammlungsfreiheit ein. Außerdem gehört zu den Grundrechten auch die Religionsfreiheit, die auch die Freiheit von der Religion, also das Recht, frei von jeglicher Religion zu leben, umfasst. (weiter...)

30. 03.

Heidenspaß an Karfreitag in Erlangen

Heidenspaß-Party u.a. mit Comiczeichner Ralf König, 4 Konzerten und DJ-Party im E-Werk

Erstmals trifft sich nicht nur das weltliche Erlangen, sondern ganz Nordbayern am Karfreitag zu einem bislang einmaligen Konzertmarathon im Erlanger E-Werk auf zwei Bühnen (daher ohne Umbaupausen) und anschließendem Tanz bis in den Morgen. Für die furiose Eröffnung des Abends sorgt der Live-Auftritt des genialen Comic-Autors Ralf König (Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung) auf der Kellerbühne - seit Jahren Gast und auch "Max & Moritz"-Preisträger sowie Träger des Spezialpreises zum Karikaturenstreit des Erlanger Comic-Salons, der unsere Stadt erstmals auf Einladung durch den bfg Erlangen besucht und dabei seine häufig religionskritischen Werke und seine darin stets liebenswerten Figuren in unnachahmlicher Weise für uns zum Leben erwecken wird. (weiter...)

30. 03.

Heidenspaß in Bochum

Karfreitagsprogramm mit Monty Pythons Filmklassiker "Das Leben des Brian" und antiklerikalem Kabarett im RIFF

Unter Berufung auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts hat die Bezirksregierung Arnsberg die Vorführung des Films "Das Leben des Brian" am diesjährigen Karfreitag in der Riffhalle im Bermuda-Dreieck genehmigt. Damit ist das Feiertagsgesetz NRW in seiner zentralen Verbotsbestimmung für stille Feiertage faktisch von der Bezirksregierung aufgehoben worden. (weiter...)

BR.de

30. 03.

Heidenspaß an Karfreitag

Heidenspaß-Party mit Philipp Möller und DJ Sergej Klang in der Moritzbastei Leipzig

Ende 2016 erklärte das Bundesverfassungsgericht das Verbot der "Münchener Heidenspaß-Party 2007" und die entsprechenden Bestimmungen des Bayerischen Feiertagsgesetzes für nichtig. In seinem Urteil stellte das Gericht fest, dass am "stillen" Karfreitag sehr wohl getanzt werden darf – sofern der Tanz Ausdruck einer klaren weltanschaulichen Abgrenzung gegenüber dem Christentum ist. Dies lässt sich die gbs Leipzig nicht zweimal sagen und lädt zu einer "zünftigen Karfreitags-Sause" in die Moritzbastei ein. (weiter...)